Auf einer Beitragsrechnung wird i.d.R. nur das Ende des aktuellen Beitragszeitraums genannt. Folglich kann das Ablaufdatum des Vertrags nicht ausgelesen werden.

Bei Verträgen mit anderen Zahlweisen als jährlich oder Vertragslaufzeiten, die länger als ein Jahr gelten, wäre die Angabe sonst falsch.

Beispiel: Ein Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren; es kommt eine Rechnung für das erste Jahr. Darin steht als Ende des Beitragszeitraums das Ende des ersten Jahres und nicht der Ablauf des Vertrags in drei Jahren.

Sollte die Gesellschaft schon in der Lage sein, die Ablaufdaten über Bipro mitzusenden, geben wir diese natürlich weiter.

War diese Antwort hilfreich für dich?